Die Burg blüht auf

Der Burgverein Reifenberg pflanzt 1000 Krokusse auf der Burg.

 

Seit 2009 bemüht sich die Initiative „Schmitten blüht auf“ um die pflanzliche Verschönerung der Gemeinde. Das Gelände der Burg Reifenberg wird von vielen Besuchern gerne aufgesucht. Da liegt es nahe, sich auch Gedanken zu machen, wie das Burggelände für Besucher attraktiver gestaltet werden kann. Der Burgverein Reifenberg entschloss sich, die Initiative „Schmitten blüht auf“ zu unterstützen. Wäre es nicht schön, nach einem langen Winter, etwas Blühendes auf der Burg zu entdecken? Hr. Dommes, Mitglied des Burgverreins, hatte schon lange die Idee, auf der Burg Reifenberg Krokusse zu pflanzen. Nun war es endlich so weit. 

Mitglieder des Burgvereins haben in einer ersten Pflanzaktion 1000 Krokusse am letzten Freitag gepflanzt. 20 Pflanzlöcher wurden im Bereich der Burgmauer am Kirchkeller ausgehoben und weiße, gelbe und lila Krokuszwiebeln gesetzt. Dies soll ein erster Schritt sein und weitere Pflanzungen werden gerade im Burgverein geplant. So könnten vielleicht im nächsten Jahr weitere Krokusse gesetzt oder Rhododendren und alte Rosensorten gepflanzt werden.

Der Burgverein freut sich auf eine blühende Burg im Frühling und viele Besucher dieser bedeutenden, historischen Stätte in Oberreifenberg.


Burgverein Reifenberg [-cartcount]